Anlässlich des 500-jährigen Jahrestages der Reformation fand an der St-Ursula-Schule am 25.10.2017 ein Thementag für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Q1) statt, der sich diesem Phänomen in ökumenischer und interdisziplinärer Perspektive näherte. Den Auftakt bildete ein gemeinsamer Gottesdienst, der von Schulpfarrer Peter Lauer mit seiner evangelischen Kollegin, der Wiesbadener Stadtjugendpfarrerin Astrid Stephan, gestaltet wurde. Beide hatten zuvor bereits gemeinsame ökumenische Erfahrungen in Taizé gesammelt.

Anschließend erschlossen sich die Schüler in spezialisierten Workshops verschiedene Bereiche des reformatorischen Erbes in ihren gesellschaftlichen, existenziellen und ökumenischen Dimensionen. Den Abschluss des Tages bildete eine Podiumsdiskussion mit den Ökumene-Experten Herr Dr. Bickelhaupt (Evangelische Kirche Hessen-Nassau) und Herr Dr. Nawar (Bistum Mainz), die in unterhaltsamer Weise Auskunft über Gegenwart und Zukunft des ökumenischen Gespräches gaben und dabei kompetent und einfühlsam auf die zahlreichen Schülerfragen eingingen.

Detaillierte Berichte von Teilnehmern der einzelnen Workshops finden Sie im beigefügten PDF-Dokument! (Hier klicken)

 

Podiumsdiskussion mit den Ökumene-Experten Herrn Dr. Bickelhaupt (Evangelische Kirche Hessen-Nassau) und Herrn Dr. Nawar (Bistum Mainz), Moderation Herr Zern.                                    

IMG 0016Eike Frederik Zern Fachlehrer


Pfarrer Peter Lauer und Stadtjugendpfarrerin Astrid Stephan